Suche
Drucken
Händlersuche
load google maps

Testverfahren

OKS Schmierstoffe – maximale Leistung für höchste Prozesssicherheit

Für die Entwicklung und Qualitätssicherung von Schmierstoffen werden eine Vielzahl von Prüfverfahren verwendet, um die verschiedenen Einflussgrößen eines tribologischen Systems zu untersuchen und zu bewerten. Die dabei gewonnenen Kenndaten beschreiben die chemisch/physikalischen Eigenschaften eines Schmierstoffes, die Aussagen über seine mögliche Eignung für eine spezifische Anwendung erlauben.

Flammpunkt

Der Flammpunkt ist bei brennbaren Flüssigkeiten eine Messgröße, die es erlaubt, die Brandgefahr abzuschätzen. Je nach Produktart und Höhe des zu erwartenden Flammpunktes sind die gebräuchlichsten Messmethoden geschlossener Tiegel (nach DIN 51 755) oder offener Tiegel (nach DIN ISO 2592).

Flammpunkt

Gewindereibung

Die Gewindereibung wird auf einem Schraubenprüfstand ermittelt. Nach DIN EN ISO 16 047 erhält man die Reibungszahl μ einer Schraubverbindung beim Anziehen von Schrauben und Muttern. Gewindeabmessung, Werkstoff und Art der Oberfläche sind anzugeben.

Gewindemessung

Kondenswasser-Test

Der Kondenswasser-Test ist eine von mehreren Untersuchungen zur Beurteilung einer Schutzschicht bei korrosiven Einflüssen (DIN 50 017 – KTW Kondenswasser Temperatur Wechselklima) und definiert den Prüfvorgang in einer Klimakammer bei Wechselklima. Ergebnis ist die Zahl der Stunden bis zum Auftreten von Rostspuren.

Kondenswasser Test

Konsistenz

Die Konsistenz eines Schmierfettes wird nach DIN ISO 2137 mit einem Penetrometer gemessen, wobei das Fett vor der Messung gewalkt wird, um die Beanspruchung in einem Lager nachzuahmen. Die Eindringtiefe eines Konus erlaubt die Zuordnung in eine Konsistenzklasse gemäß NLGI (DIN 51 818).

Konsistenz

Losbrechverhalten

Losbrechverhalten, das Verhältnis von Lösemoment zu Anzugsmoment, wird für Hochtemperatur-Schraubenpasten ermittelt, nachdem Schrauben M10 (oder M12), Werkstoff A2-70, mit 40 Nm (oder 70 Nm) angezogen und über 100 Stunden einer Temperatur zwischen +200 °C und +650 °C ausgesetzt werden.

Losbrechverhalten

Pourpoint

Der Pourpoint eines Öles wird nach DIN ISO 3016 gemessen. Er liegt einige °C unter der empfohlenen tiefsten Einsatztemperatur.

Pourpoint

  • Rückruf vereinbaren

  • Kunden- und Technischer Service

    Kunden- und Technischer Service