Suche
Drucken
Händlersuche
load google maps

Pasten

Der Aufbau von Pasten entspricht im Grundsatz dem von Fetten. Allerdings ist der Anteil an Festschmierstoffen deutlich höher. Dadurch wird eine sichere Schmier-, Trenn- und Korrosionsschutzwirkung auch beim Einsatz unter extremen Temperatur- und Druckbedingungen und aggressiven Medien gewährleistet.

Pasten zur leichten Montage und Demontage

Der Aufbau von Pasten entspricht im Grundsatz dem von Fetten. Allerdings ist der Anteil an Festschmierstoffen deutlich höher. Dadurch wird eine sichere Schmier-, Trenn- und Korrosionsschutzwirkung auch beim Einsatz unter extremen Temperatur- und Druckbedingungen und aggressiven Medien gewährleistet. Pasten werden bei Schraubverbindungen ebenso eingesetzt wie beim Einpressen von Stiften und Bolzen sowie bei Zahnrädern.

Kenndaten von Pasten

 Kenndaten  Norm  Beschreibung
 Press-Fit-Test   Gibt Aufschluss über die Schmierwirkung von Pasten bei sehr hohem Druck und geringer Gleitgeschwindigkeit (relevant für Montagepasten)
 Gewindereibzahl  DIN 946 Auf einem Schraubenprüfstand wird die Reibzahl µ beim Anziehen von Schrauben und Muttern ermittelt (relevant bei Schraubenpasten)
 Losbrechmoment

 DIN 267-27

Verhältnis des benötigten Losbrechmoments beim Lösen der Schraubverbindung zum Anzugsmoment
 Einsatztemperatur  

Schmierung: Öl und Festschmierstoffe sind wirksam
Trennung: Nach Abdampfen des Öles Trennwirkung durch Festschmierstoffe

Aufbau von Pasten

Der Aufbau der Hochleistungspasten ist ähnlich der Fette.
Der wesentliche Unterschied besteht im hohen Feststoffanteil, der typisch ist sowohl für Montagepasten (nur Schmierwirkung) als auch für Schraubenpasten (Schmier- und Trennwirkung).

Anwendungsbereiche von Pasten

Der Anwendungsbereich von Pasten wird wesentlich vom enthaltenen Festschmierstoff bestimmt.

 Festschmierstoff

Maximale Einsatztemperatur [°C]  Anwendungsgebiet
 PTFE  < 300 Montage, Medieneinfluss

 MoS2

 < 450 Montage, Aufpressvorgänge
 Aluminium  < 1100 Hochtemperaturverschraubungen
 Kupfer  < 1100 Hochtemperaturverschraubungen,
"Anti-Seize"-Paste, el. Leitfähgikeit
 Nickel  < 1400 Höchsttemperaturverschraubungen
 "Oxide" Keramik  < 1400 Höchsttemperaturverschraubungen, Edelstahlverschraubungen

 

  • Kontakt

    OKS Spezialschmierstoffe GmbH

    Ganghoferstr. 47
    82216 Maisach
    Deutschland

  • Rückruf vereinbaren

  • Gesamtkatalog

    Gesamtkatalog

    OKS Gesamtsortiment
    Grundlagenwissen zu Schmierstoffarten und Tribologie.

    Download