Suche
Drucken
Händlersuche
load google maps

Top Themen

11.03.2011

Schmierung von Schrauben

Zeit ist Geld - auch bei der Schraubenschmierung trifft diese Redewendung zu. Die fundierte Auswahl eines geeigneten Schraubenschmierstoffes erleichtert die Handhabung durch eine zeitsparende, automatische Montage. Die Betriebssicherheit des Bauteils wird durch die korrekte Montage der Schraubverbindung erhöht. Auch eine zerstörungsfreie und schnelle Demontage wird so möglich.

Funktion einer Schraube

Schrauben werden zur wieder lösbaren Befestigung von Bauteilen und Maschinenelementen verwendet. Eine Schraubverbindung basiert auf der Umsetzung eines definierten Anzug-Drehmomentes (MA) über den Schraubenkopf zur Mutter bzw. zum Innengewinde in eine Vorspannkraft (Klemmkraft KV) im Schraubenschaft, mit welcher die zu verbindenden Teile zusammengepresst werden. Diese Klemmkraft erzeugt den Reibschluss der Schraube im Gewinde. Nur wenn die Klemmkraft ausreichend groß ist, ist auch die Schraubenverbindung des Bauteiles sicher.

Zusammenhang zwischen Anzugsmoment, Reibzahl und Vorspannung 

Die Reibungswiderstände im Gewinde (μG) und unter dem Schraubenkopf (μK) behindern die Umsetzung des Anzug-Drehmomentes (MA) in die Vorspannkraft (FV). Die Reibwiderstände machen ein Befestigungsgewinde aber auch selbsthemmend. Nur ca. 10 % des Anzug-Drehmomentes tatsächlich in die Vorspannung der Schraube umgesetzt. Die restlichen 90 % werden benötigt um die Reibung im Gewinde und unter den Schraubenauflagen zu überwinden. Die Reibzahl der Verschraubung hängt vor allem vom Material und der Oberfläche des Gewindes und der Schraube ab. Die Größe der Schrauben hat dabei keinen Einfluss.

Einsatz von Schmierstoffen in der Schraubenschmierung

In der industriellen Montage geht es vor allem darum, eine definierte Klemmkraft zu erreichen. Durch den Einsatz spezieller Schraubenschmierstoffe kann die dafür notwendige Reibzahl der Schraubverbindung entsprechend "eingestellt" werden. Die Demontage einer Schraubverbindung sollte in der Praxis problemlos möglich sein. Meist ist dies aber nicht der Fall, denn gerade bei langen Betriebszeiten und unter aggressiven Einsatzbedingungen korrodieren Schrauben unter Umständen "dauerhaft fest" zusammen. Die Verwendung spezieller Schmierstoffe verhindert Korrosion und das Festbrennen der Schraubverbindung. Der Zeitbedarf beim Lösen dieser Verbindungen, z.B. bei der Revision von Versorgungsleitungen, Armaturen und Maschinen reduziert sich deutlich. Dies schlägt sich sofort in einem niedrigeren Kostenaufwand nieder.

Die Wahl des richtigen Schrauben-Schmierstoffes sichert somit nicht nur die Zuverlässigkeit einer Schraubverbindung, sondern erleichtert später auch deren Demontage - entsprechende Kostenvorteile inklusive.

OKS Schmierstoffe für die Schraubenschmierung 

Die Zuverlässigkeit einer Schraubverbindung und deren problemlose Demontage stellen hohe Anforderungen ans die hierbei verwendeten Schmierstoffe wie Pasten, Öle oder Gleitlackbeschichtungen. Neben optimaler Reibzahl und sehr gutem Korrosionsschutz müssen auch Eigenschaften wie Wasser- und Chemikalienbeständigkeit, Eignung für die Lebensmitteltechnik, Kunststoff- und Umweltverträglichkeit, Arbeitssicherheit und Anwenderfreundlichkeit erfüllt werden.

In unserem Labor arbeiten Experten unterschiedlicher Fachrichtungen mit modernsten Anlagen und Prüfsystemen um Schmierstoffe zu entwickeln, die diese Anforderungen in optimaler Weise erfüllen.

zurück zur Übersicht
  • Rückruf vereinbaren

  • Kunden- und Technischer Service

    Kunden- und Technischer Service

    • +49 (0) 8142 3051 - 637